0677 623 141 88 christian@datenklinik.at

Aktuell wütet wieder einmal ein Kryptrojaner der derzeit zehntausende Rechner lahm legt.

Betroffen sind fast alle Windows-Systeme, die nicht den bereits am 14. März von Microsoft zur Verfügung gestellten Patch einspielten. Die Ransomware verschlüssel befallene Rechner und fordert Lösegeldzahlungen. Mittlerweile gibt es aber Neuigkeiten zur Ransomware WannaCry. Auf der einen Seite hat wohl ein Sicherheitsforscher eine zur Ransomware gehörende Domain ausfindig gemacht, wodurch man einen Kill Switch aktivieren konnte, sodass die Schadsoftware nun nicht mehr weiter wüten kann.

Obwohl aus dem Support, hat man noch einmal ein Update für Windows XP, Windows 8 und Windows Server 2003 auf den Weg gebracht, sodass der Schädling sich nicht mehr weiterverbreiten kann.

„Microsoft worked throughout the day to ensure we understood the attack and were taking all possible actions to protect our customers. This blog spells out the steps every individual and business should take to stay protected. Additionally, we are taking the highly unusual step of providing a security update for all customers to protect Windows platforms that are in custom support only, including Windows XP, Windows 8, and Windows Server 2003. Customers running Windows 10 were not targeted by the attack today.“

 
Auf jeden Fall sollte jeder kontrollieren ob sein Rechner den besagten Patch eingespielt hat und das alle Windows Updates auf dem neuesten Stand sind.
Dann kann man sich aktuell recht sicher fühlen.

Aber wie immer gilt. Augen auf und mit Bedacht durch das WWW bewegen.

Link zum besagten Patch: https://technet.microsoft.com/en-us/library/security/ms17-010.aspx
Bildquelle: Securelist

Datenschutz
Die Datenklinik, Besitzer: Christian Markowitz (Firmensitz: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Die Datenklinik, Besitzer: Christian Markowitz (Firmensitz: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: